Inhalte
Muskelkarten Fuß

Für den Inhalt dieser Seite ist eine neuere Version von Adobe Flash Player erforderlich.

Adobe Flash Player herunterladen

Mal reinschauen?
Neuroanatomische Anmerkungen:
Zum Lernen der Muskeln ist es sehr hilfreich, sich selber eigene "Muskel-Karteikarten" zu basteln. Diese Tätigkeit ist für das Arbeitsgedächtnis ideal: es werden beide Hände benutzt (rechtes und linkes Gehirn), es wird geschrieben, gelesen, gemalt, verglichen (Brodmann-Areas 6, 44, 22, 39, 17, 18, 19, 9, 8, 7 und 4). Die Gedächtnisbildung wird also ganz zwanglos "nebenbei" gemacht. Die Lernenden verspüren nur die Lust am Basteln. Die Inhalte dieser "eigenen" Karten werden später auch williger "gepaukt" im Gegensatz zu fertigen, gekauften Karten ("meine Karte" - Mandelkern).
Muskel-Karteikarten (Atmosphärisch)
 
Wie Sie eigene Karten erstellen, zeigt das Buch:
"Muskeln des Beines - Anleitung zum Erstellen und Lernen mit anatomischen Muskel-Karteikarten" PD Dr. T. Strasmann, 92 Seiten, 2. verbesserte Auflage, ISBN 978-3738601343, € 12,-
1. Schritt: Karteikarten schreiben
Hier finden Sie eine Anleitung zum Schreiben der Karteikarten und dann eine Liste aller Muskeln des Beines mit Ursprung, Ansatz, Innervation und Funktion.
2. Schritt: Ursprünge und Ansätze in Skelettbilder einzeichnen
Zur Übung können Sie hier in großen Skelettbildern die Ursprünge und Ansätze aller Muskeln des Beines aufsuchen und einzeichnen.
3. Schritt: Muskeln in Karteikartenbildchen zeichnen
Karteikartenbildchen zum Bemalen. Hier sind für jede Karte mehr Bildchen als Sie brauchen, falls Sie sich verzeichnen oder einmal Ihre Karten neu machen müssen.
4. Schritt: sich erstmal drüber freuen ...
Nur kurz in diesem Büchlein, aber dennoch sehr wichtig für das Lernen!
5. Schritt: Ordnen und Fragen beantworten
Nun lernen Sie, wie man richtig erfolgreich mit solchen Karten lernt und Sie erfahren, wie unser Gedächtnis funktioniert. Ich zeige Ihnen, wie Sie eigene Prüfungsfragen entwickeln und habe noch ein paar typische Prüfungsfragen beigefügt.
6. Schritt: Mit den Karten üben
Wie bekommt man das alles zuverlässig in´s Sekundäre Gedächtnis? Hier geht es um den Mandelkern, den Hippocampus und das Arbeitsgedächtnis. Hier lernen Sie "pauken".
7. Schritt: Im Alltag drüber nachdenken
Noch ein paar Anregungen für Alltagsbeobachtungen
Max malt ...
home - http://www.everything-virtual.org/mm_pedis.html - - letzte Änderung dieser Seite: 13.11.2014
© Priv.Doz. Dr. med. FA (Anatomie) Thomas J. Strasmann - www.everything-virtual.org